Vorbeitende Maßnahmen Hier sehen Sie eine Auswahl von Positionen aus diesem Gliederungspunkt, die Sie interessieren könnten.
Schutz von angrenzenden Bauteilen (Verunreinigungen) Vollflächiges Abkleben/Abdecken von angrenzenden Bauteilen wie z. B. Fenster, Türen, Briefkastenan- lagen, Ein- und Anbauteilen, Bodenflächen, Treppen, etc. zum Schutz vor Verunreinigungen mit geeignetem Material, wie z. B. PE-Folie, Malervlies oder Tetrapack-Tüten, einschl. dem Vorhalten und dem
Vorhandene Regenfallrohre demontieren/umleiten/montieren Vorhandenen Regenfallrohre demontieren, während der Bauzeit geschützt lagern und nach Beendigung der Dämm-Maßnahme wieder neu montieren, einschl. aller erf. Neben- Zusatzarbeiten, wie z. B. das Abändern, Verlängern, Kürzen, etc. Anmerkung: Während der Bauzeit ist die Regenwasser- Abführung dur
Vorhandene Einbauteile demontieren/lagern/montieren Einbauteile: z. B. Öltankentlüftungen, Tankstutzen, Briefkästen, Lüftungsgitter, Blitzableiter, Außen- lichtschalter, Steckdosen, Außenbeleuchtungen, Klingel- und Sprechanlagen, Hausnummern, Vordächer, Geländer, Markisen, Wasserspeier, usw. Vorh. Einbauteile demontieren und während der Bauzeit g
Vorhandene Fensterbänke demontieren Vorhandene Fensterbänke, incl. der vorh. Befestigungen und Abdichtungen fachgerecht komplett demontieren, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten, z. B. Beiputzarbeiten und aller erforderlichen Schutzmaß- nahmen. Abmessungen: .......... x .........cm
Vorhandene Fensterbänke fassadenbündig abtrennen Vorhandene Fensterbänke fachgerecht fassadenbündig abtrennen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatz- arbeiten, z. B. Beiputzarbeiten und aller erforder- lichen Schutzmaßnahmen.
Vorhandene Rolladenführungsschiene kürzen Vorhandene Rolladenführungsschienen, abgestimmt auf die neu zu montierenden Fensterbänke, fach- gerecht kürzen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten.
Fenster- und Türöffnungen vergrößern Die vorhandenen Fenster- und Türöffnungen sind im Bereich der Laibungen zum Einbau einer neuen Laibungs- dämmung fachgerecht zu vergrößern, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten, z. B. Beiputzarbeiten und aller erforderlichen Schutzmaßnahmen. Verfahren: .................... Laibungstie
Vorhandene Geländer kürzen Vorhandene z.B. Balkon-Geländer, abgestimmt auf das neu aufzubringende Wärmedämm-Verbundsystem kürzen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatz- arbeiten. Hinweis: Die Standsicherheit des Geländers, in Bezug auf die neue, geänderte Ausführung muss gewährleistet sein.
Be- und Entlüftungen schließen Vorhandene Be- und Entlüftungen (Hinterlüftungen, Lüftungsschlitze, sonstige Öffnungen, etc.) im Bereich der Fassadenflächen, sind mit geeignetem Material fachgerecht zu schließen, so dass eine "ruhende" Luftschicht entsteht.
Demontage der vorhandenen Außenwandbekleidung Die vorhandenen Außenwandbekleidungen, einschl. den zugehörigen Unterkonstruktionen sind bis auf den tragfähigen Untergrund (Wandbildner) zu entfernen, bzw. rückzubauen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten sowie aller erf. Schutzmaßnahmen. Hinweis: Bei asbesthaltigen Wandbekleidungen
Vorhandene Dachüberstände/Überdeckungen vergrößern Die baulichen Vorraussetzungen der vorhandenen Dach- überstände müssen ausreichend bemessen sein, um eine fachgerechte Überdeckung des neu aufzubringenden Wärmedämm-Verbundsystems zu gewährleisten. Ändern der Ortgang- und Traufbereiche durch das fach- gerechte Verlängern der vorh. Holzunterkonstru
Pflanzenbewuchs zurückschneiden/versetzen Vorhandener Pflanzenbewuchs im Bereich der Fassadenflächen ist fachgecht zurückzuschneiden und falls erforderlich zu versetzen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten.
Pflanzenbewuchs entfernen Vorhandener Pflanzenbewuchs im Bereich der Fassadenflächen vollständig fachgerecht entfernen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten.
Erdreich ausheben/lagern/verfüllen Ausheben des Erdreichs im Bereich der Sockelflächen. Aushub seitlich lagern und nach Beendigung der Dämm- Maßnahme wieder fachgerecht verfüllen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten. Anmerkung: Die vorhandenen Abdichtungen sind auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen und ggf. gem. DIN 181
Kiesschüttung einbringen Einbringen einer Kiesschüttung im Spritzwasserbereich der Sockelflächen, einschl. aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten. Anmerkung: Die vorhandenen Abdichtungen sind auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen und ggf. gem. DIN 18195 fachgerecht zu erneuern.
Pflastersteine aufnehmen/lagern/verlegen Aufnehmen der vorh. Pflastersteine im Bereich der Sockelflächen. Pflastersteine seitlich lagern und nach Beendigung der Dämm-Maßnahme wieder fachgerecht neu verlegen, einschl. Unterbau sowie aller erf. Neben- und Zusatzarbeiten. Anmerkung: Die vorhandenen Abdichtungen sind auf Funktionsfähigk

Herstellerinformation

CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
Handelnd im Namen und für Rechnung der DAW SE Roßdörfer Straße 50 D-64372 Ober-Ramstadt

Tel (0)6154 71-0
E-Mail info@caparol.de
Internet  www.caparol.de
Bereich Farben und Lacke

Unter dem Leitgedanken Farbe - Struktur Oberfläche haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das Spektrum an Produkten und Werkstoffsystemen, das die Caparol-Firmengruppe als international tätiges Unternehmen Architekten und Planern bietet, in seiner Gesamtheit mit allen damit verbundenen gestalterischen Möglichkeiten transparent zu machen.

Stand 22.11.2020   Texte 2059